abschleifen


abschleifen

* * *

ạb||schlei|fen 〈V. tr. 218; hat
1. einen Gegenstand \abschleifen seine Oberfläche durch Schleifen od. Reiben glätten
2. schlechte Gewohnheiten, Fehler usw. \abschleifen sich abgewöhnen
3. sich \abschleifen 〈a. fig.〉 durch Reibung glatt werden, sich abnutzen

* * *

ạb|schlei|fen <st. V.; hat:
1.
a) durch Schleifen (von etw.) entfernen:
Unebenheiten a.;
ich habe den Rost [vom Messer] abgeschliffen;
b) durch Schleifen glätten:
die Kanten der Bretter a.;
das Parkett a. (glätten u. dabei reinigen).
2. <a. + sich> durch Reibung abgenutzt werden, nach und nach schwinden:
der Belag schleift sich im Laufe der Zeit ab;
Ü seine rauen Seiten werden sich schon noch a. (mildern).

* * *

ạb|schlei|fen <st. V.; hat: 1. a) durch Schleifen (von etw.) entfernen: Unebenheiten a.; ich habe den Rost [vom Messer] abgeschliffen; b) durch Schleifen glätten: die Kanten der Bretter a.; das Parkett a. (glätten u. dabei reinigen); Ü Wie das Fernsehen die Dialekte abschleift (Fest, Im Gegenlicht 215). 2. <a. + sich> durch Reibung abgenutzt werden, nach und nach schwinden: der Belag schleift sich im Laufe der Zeit ab; Ü seine rauen Seiten werden sich schon noch a. (mildern); Zu Beginn der sechziger Jahre hatten sich die ideellen Gegensätze der schweizerischen Parteien abgeschliffen (BZ 11. 5. 84, 35).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abschleifen — V. (Aufbaustufe) etw. schleifend entfernen Synonyme: fortschleifen, wegschleifen, abscheuern Beispiele: Er hat die scharfen Kanten des Tisches ein bisschen abgeschliffen. Er hat den Stein mit Schmirgelpapier abgeschliffen. Die obere Schicht hat… …   Extremes Deutsch

  • Abschleifen (1) — 1. Abschleifen, verb. irreg. act. S. Schleifen, polire. 1) Durch Schleifen wegbringen. Eine Spitze von dem Messer abschleifen. Den Rost abschleifen. Eine Kupferplatte abschleifen, die darauf gestochenen Figuren abschleifen. 2) Zur Genüge… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abschleifen — ạb·schlei·fen (hat) [Vt] 1 etwas (von etwas) abschleifen etwas durch Schleifen von etwas entfernen: die alte Farbe von dem Schrank abschleifen 2 etwas abschleifen etwas durch Schleifen sauber (und glatt) machen: das Brett abschleifen; [Vr] 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abschleifen (2) — 2. Abschleifen, verb. reg. act. von schleifen, schleppen. 1) Durch vieles Schleifen, oder Schleppen abnutzen. Die Schuhe abschleifen. 2) Auf der Schleife abführen. Güter, Waaren abschleifen. Das Faß ist schon abgeschleifet worden. So auch die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abschleifen — a) abscheuern, fortschleifen, wegschleifen. b) abziehen, glätten, glatt reiben/scheuern/schleifen, polieren, schleifen. sich abschleifen 1. [sich] abnutzen, sich abreiben, sich abscheuern; (geh.): schwinden. 2. abnehmen, sich abschwächen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abschleifen — avschliefe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abschleifen — ạb|schlei|fen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Abschleifen — Abgleichen …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • abschmirgeln — abschleifen; glatt feilen; abfeilen; glätten; abreiben; feilen; schmirgeln; abschaben; glatt reiben * * * ạb|schmir|geln <sw. V.; hat: 1 …   Universal-Lexikon

  • glatt feilen — abschleifen; abschmirgeln; abfeilen; glätten; abreiben; feilen; schmirgeln; abschaben; glatt reiben * * * glạtt fei|len, glạtt|fei|len <sw. V.; hat …   Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.